Grundsteuerreform

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts wurde die Grundsteuer in 2019 vom Gesetzgeber neu geregelt.

Die neuen Regelungen treten am 1. Januar 2025 in Kraft, die bisherigen Regelungen zur Grundsteuer gelten somit noch bis Ende 2024.

Zur Neubewertung müssen die Grundstückseigentümer für jedes Grundstück eine Feststellungserklärung in – ausschließlich – elektronischer Form in der Zeit vom 1.7. – 31.10.2022 bei der Finanzverwaltung abgeben. Hierzu müssen ca. 36 Millionen Grundstücke in Deutschland neu bewertet werden.

Die in den Erklärungen erforderlichen Angaben werden sich aufgrund der verschiedenen länderspezifischen Modelle je nach Bundesland unterscheiden. Um eine fristgerechte Abgabe der Erklärung zu gewährleisten, können und sollten Sie sich bereits jetzt vorbereiten und benötigte Unterlagen zusammentragen.

Gern unterstützen und beraten wir Sie individuell zum Neubewertungsverfahren. Auch den Prozess und die Abwicklung mit den Finanzbehörden können wir für Sie übernehmen.

Damit wir für die Bearbeitung Ihrer Erklärungen genügend Zeit einplanen können, melden Sie sich bitte frühzeitig bei uns unter Telefon 04740 / 298 98 11 oder per E-mail an post@treuhand-kontor.de.